New Energy World – erneuerbare Energien im Experiment

Bochumer Schulen können hier Termine buchen für 4-stündige Workshop-Angebote für die Klassen 8 – 10

und Schülerinnen und Schüler für erneuerbare Energien begeistern und die dazugehörige Technik vermitteln. Das ermöglicht das Zukunftsprojekt „New Energy World“ des zdi-Netzwerks IST.Bochum.NRW. Bei der Auftaktveranstaltung haben der Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum, Dietmar Spohn, Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, und Gabriela Schäfer, 1. Bürgermeisterin der Stadt Bochum, den Startschuss für das neue Sponsoring-Projekt der Stadtwerke Bochum gegeben.

„Das Projekt ermöglicht Jugendlichen, sich praktisch mit wichtigen Themen wie modernen Technologien und erneuerbaren Energien auseinanderzusetzen. Ich freue mich sehr, dass sich hier Partner gemeinsam über so viele Jahre für zukunftsweisende MINT-Bildung einsetzen. Dieser gelebte Netzwerkgedanke ist zentral für zdi,“ lobte Staatssekretär Klaus Kaiser die Zusammenarbeit bei der Projekteröffnung. Dank einer finanziellen Unterstützung durch die Stadtwerke Bochum im Umfang von 25.000 Euro wurden für die „New Energy World“ zehn hochwertige Experimentiersysteme beschafft, mit denen Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 regenerative Energien kennenlernen und die technologischen Hintergründe praktisch nachvollziehen können. Die Koffer stehen ab sofort zur Verfügung und werden vom Team des zdi-Netzwerks IST.Bochum.NRW an Bochumer Schulen oder im zdi-Schülerlabor Innovation.Schule.Technik am Standort Heinrich-von-Kleist-Schule eingesetzt. In den Folgejahren können die Experimente zudem nach entsprechender Lehrerfortbildung für abgestimmte Zeiträume von Bochumer Schulen ausgeliehen werden.

300.000 Euro für die Nachwuchsförderung seit 2006

„Die Stadtwerke Bochum stellen sich der Verantwortung zur Nachwuchsförderung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. In der Kooperation mit dem zdi-Netzwerk IST.Bochum.NRW sehen wir hervorragende Möglichkeiten, uns zukunftsorientiert und koordiniert mit unserer Fachexpertise im Energiesektor in den Bildungsbereich einzubringen“, so Dietmar Spohn, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum.

Insgesamt haben die Stadtwerke Bochum die Bildungsaktivitäten des zdi-Netzwerks IST.Bochum.NRW (Innovation.Schule.Technik) seit der Gründung im Jahr 2006 mit 300.000 Euro gefördert. So konnten in den vergangenen Jahren u. a. bereits drei weitere Zukunftsprojekte umgesetzt werden: SmartHome@school, Solarbuggy und HyDrive-Brennstoffzellenauto. Auch diese Experimentiersysteme und Lernumgebungen werden weiterhin nachhaltig im Unterricht Bochumer Schulen eingesetzt.